Vergleichswettkampf 2019 – 1. Teil

Start ins neue Wettkampfjahr

Nach der Weihnachtspause starteten wir wie jedes Jahr mit einem Vergleichswettkampf mit Niederwiesa und Gahlenz in das neue Wettkampfjahr 2019. Alle Altersklassen waren vertreten und für viele der Mädchen war es der erste Wettkampf mit neuen Übungen in einer neuen Altersklasse. Es gingen insgesamt 43 Turnerinnen an die Geräte. In diesem kleineren Rahmen war es für die Mädchen eine erste Gelegenheit zu testen, was alles schon funktioniert und wo bis zu den nächsten großen Wettkämpfen noch mächtig geübt werden muss.

Wir hatten leider 4 verletzte bzw. kranke Mädels, die zu Hause bleiben und das Bett hüten mussten. Aber auch Mariella, Amelie, Tamara und Helene W. werden dieses Jahr sicherlich noch ins Wettkampfgeschehen eingreifen.

In der AK 4/5 versuchten sich das erste Mal unsere Jüngsten. Rosa und Julie gaben sich wirklich viel Mühe und zeigten, was sie im vergangenen halben Jahr so alles gelernt hatten. Julie durfte stolz die Goldmedaille und Rosa die Silbermedaille entgegen nehmen. In der AK 7 turnten für uns Tarja, Clara und Lucy. Während Clara und Lucy schon zu den alten Hasen zählen, muss sich Tarja noch an die Wettkampfluft gewöhnen. Doch sie turnte souverän und musste sich leider mit dem undankbaren 4. Platz der Niederwiesaer Turnerin geschlagen geben. Clara schlug Lucy mit nur 0,10 Pkt. Vorsprung und holte sich damit den Sieg.

In der AK 8 standen für Helene und Line neue Übungen auf dem Programm. Sie schlugen sich schon sehr wacker am hohen Balken und auch die neue Reckübung, die eine enorme Leistungssteigerung zur AK 6/7 ist, konnte sich schon sehen lassen. So ließen sie die anderen Mädels hinter sich und sicherten sich einen Doppelsieg für den SV Wacker. Helene N. Und Charlotte turnten in der AK 9 um die Punkte. Auch sie zeigten, dass sich das Training der letzte Monate bezahlt gemacht hat und erkämpften sich Platz 1 und 2 vor den Mädels aus Niederwiesa.

Nele und Lina rutschten dieses Jahr in die AK 10. Auch sie turnten komplett neue Übungen und mussten sich gegen ein eng zusammen liegendes Starterfeld durchsetzen. Der erste Wettkampf hat gezeigt, dass an dem ein oder anderen Gerät noch deutlich Trainingsbedarf besteht. Dennoch gaben auch sie ihr Bestes und holten sich ebenfalls den Doppelsieg. Lilly, Emily und Sarah F. in der AK 11 hatten eine sehr starke Konkurrenz aus Niederwiesa und Gahlenz. Hier wurde um jedes Zehntel geturnt und die ersten 5 Mädels lagen nur 1,00 Punkte auseinander. Lilly sicherte sich die Bronzemedaille, Emily wurde 4. und Sarah belegte Platz 5.

Unsere Kürmädels hatten auch wieder einmal Gelegenheit neue oder geänderte Übungen zu probieren. Leider wurde ihnen teilweise der Wackelbalken zum Verhängnis. Doch sie schlugen sich wacker. Und die noch fehlenden Anforderungen an dem ein oder anderen Gerät müssen jetzt fleißig geübt werden. Bei den 11 und 12 Jährigen erturnte sich in der LK4 Julia den 4. und Sarah K. den 6. Platz. Carolin turnte sich bei den 13 und 14 Jährigen aufs Treppchen und erkämpfte sich die Silbermedaille. Ina wurde 5. und Leonie belegte Platz 6.

Wir gratulieren all unseren Mädchen und wünschen ihnen für die anstehenden Wettkämpfe in in diesem Jahr viel Erfolg.